Beiträge

Siegerheute Abend wurden die Gewinner der Funkweltmeisterschaft bei der Abschlussveranstaltung bekannt gegeben und gefeiert.
Gewonnen hat das Team aus Litauen, gefolgt von einem Team aus Deutschland und einem drittplatzierten Team aus den USA. Herzlichen Glückwunsch von mir.

Auf der Abschlussveranstaltung wurde auch den vielen Helfer gedankt, diese waren bei verschiedenen Aufgaben z. B. Site Betreuung, Hotel Betreuung, Lager, Shuttle Fahrer, Material Fahrer, IT und Media eingesetzt.

 

Mein Fazit (Teil1)

Eine großartige Veranstaltung, mit einem gigantischen Organisationsaufwand (Fieldday mal 63). Es war super, ich bin froh gewesen als Helfer dabei gewesen zu sein. Auch wenn ich nur im HQ-Hotel in Wittenberg war und dort mich um die Webseite und die beiden Sozial Media Kanäle gekümmert habe, habe ich viel aus dem Orga Büro mitbekommen.

Mehr im 2. Teil meines Fazits (Dienstag Abend), heute Abend ist es durch die Abschlussveranstaltung spät geworden und ich bin „platt“.

 

Ankunftaber noch nicht ganz. Heute um 14 Uhr war es für die Wettkämpfer und Schiedsrichter so weit, der Contest und die WM ist geschafft. Nach einiger Zeit kamen die ersten Wettkämpfer und Schiedsrichter im HQ-Hotel in Wittenberg an. Geschafft, die meisten am die 24 Stunden durch gemacht. Großer Respekt so etwas zu durchzuziehen. In der Nacht wurde es kühl, während es am Tag im Zelt ordentlich warm war.

Jetzt haben die Auswerter das Sagen, diese werten die tausenden Funkverbindungen aus und prüfen jede Verbindung genau. Das Ergebnis wird dann morgen (Montag) Abend auf der Abschlussveranstaltung bekannt gegeben.

UnterschriftenSchön zu sehen ist auch die Unterschriftswand, wohl besser Plakat welches im Eingangsbereich des Hotel hängt und man sich dort eintragen kann.

14:00 Uhr heute in Wittenberg, der Startschuss für die Wettkämpfer ist gefallen. Jetzt heißt es in 24 Stunden so viele Punkte wie möglich zu erreichen.

Den ganzen morgen war die Anspannung nicht nur bei den Wettkämpfern sondern auch im HQ Hotel beim ORGA Team zu spüren. Wie lange noch, wann geht es los.

 

Die Hotline klingelt weiterhin, es gab immer mal wieder Kleinigkeiten und auch größere Probleme zu lösen.

Am Morgen starteten die Wettkämpfer und Schiedsrichter zu ihren Wettkampfstätten, danach wurde es im HQ-Hotel wieder ruhiger. Das Media Team war auch den ganzen Tag unterwegs um Fotos und Videos zu produzieren.

In der Sauna (ja, in der Sauna) des Hotels wurden 3 Funkstationen aufgebaut, damit auch vom HQ-Hotel aus gefunkt und Punkte vergeben werden können.

Als es dann um 14 Uhr losging, wurde im HQ-Hotel noch einmal ruhiger, die Hotline klingelt nur noch ganz selten und alle schauten gespannt auf das Live Scoreboard. Dort werden jede Minute die Daten der Score Collector Computer (siehe mein Post von Freitag) angezeigt.

Wer mehr Erfahren möchte, dem lege ich den Youtube Kanal, die Facebook Seite und die Webseite der WRTC 2018 an Herz. Jeden Abend gibt es dort eine Zusammenfassung des Tages mit vielen interessanten Informationen.